Schulstress

Schulstress oder wenn Kinder überfordert sind

Immer mehr Schulkinder aller Altersklassen leiden unter Schulkopfschmerz oder Schulbauchweh, andere sind unkonzentriert oder zappelig im Unterricht.
Die Folgen sind vielfältig: der Lernstoff wird nicht mehr verstanden, die Kinder bauen Lernblockaden auf, stehen massiv unter Druck.
Probleme mit Klassenkameraden, Lehrern und den Eltern kommen noch oben drauf.
Der gesamte Familienalltag wird durch diese Schulproblematik stark belastet.
Am schlechtesten geht es dabei dem Kind selbst mit noch nicht abschätzbaren Folgen für sein weiteres Leben.


Die Ursachen für die Symptomatik können vielfältig sein. Eine kleine Blockade der Halswirbelsäule kann bereits eine ausreichende Versorgung von Gehirn und Nervenbahnen behindern
Das Verdauungssystem spaltet unsere Nahrung auf, um sie weiter zu verarbeiten.
Ein hochsensibles System, wo es sich besonders lohnt hinzuschauen, ob alle an diesen Prozess beteiligten Organe optimal arbeiten
Das dritte große Feld umfasst die gesamte Konstitution des Kindes.

Um Situationen mit erhöhter Belastung - und das ist nun mal die Schulzeit - gut meistern zu können, bedarf es einer verlässlichen Stabilität.


Mittel aus dem Bereich der Homöopathie oder der Pflanzenheilkunde haben vielen Kindern bereits den Spaß an der Schule und am Lernen zurückgebracht.


Dem Kind geht es besser und die familiäre Situation entspannt sich nachhaltig.